WS 2.4

Weltparlament und Freihandel - Warum Global Governance für die Ernährungssicherheit nicht ausreicht

(Referent Fabian Elleder)

Samstag, 16. März 2019 16:00h-18:00h (Gewerkschaftshaus, Sophie Scholl Saal)


Kurz nach der Gründung der WTO 1995, kam es 1999 in Seattle zu den ersten Protesten gegen eine unbewachte Globalisierung. "No Globalization without Representation" lautet die Forderung. Nicht nur im Welthandel verhandeln die Nationen oft am Wohl ihrer Bürger vorbei, ebenso wie bei den Themen Ernährungssicherheit, Finanzsystem und wachsende Ungleichheit. Die Fachausschüsse der Vereinten Nationen und Vereine fordern daher jetzt eine bürgerliche Repräsentanz zu den Vereinten Nationen: Ein Weltparlament!

Fabian Elleder, geb. 17.07.1977, ist stellv. Vorsitzender und Sprecher der Eine-Welt-Partei. Er ist Aktivist von "Worldparliament Now!", der laufenden Öffentlichkeitskampagne für ein Parlament zu den Vereinten Nationen. Er hat in München Scheine für Philosophie und Sinologie belegt.