WS 2.2

Menschenrechte vor Profit weltweit – Die UN Binding Treaty Verhandlungen

(Referentin Andrea Behm)

Samstag, 16. März 2019 16:00h-18:00h (EineWeltHaus, 211/212)


Von Konzernen werden schwerste Menschenrechtsverletzungen begangen, wie Andrea Behm aus eigener Erfahrung berichten kann. Seit geraumer Zeit gibt es gesellschaftliche und rechtliche Versuche der Gegenwehr gegen solche Menschenrechtsverletzungen. Andrea Behm berichtet auch über den aktuellen Stand der UN Binding Treaty-Verhandlungen.

Andrea Behm ist Mitglied bei attac München und Sprecherin der Gemeinwohl-Ökonomie. Sie arbeitet als Rechtsanwältin und ist Mitarbeiterin in der Friedensforschung. Sie war bei mehrjährigen Friedenseinsätzen in Kambodscha und Kosovo für EED, GIZ, forum ZFD, EU und OSZE.

Ergebnisse

1. Workshopskript

2. Kurzfassung